Mittwoch, 17. Juni 2015

Kale&Me



 Hallo ihr Lieben,
wir hoffen es geht Euch  gut. Uns geht es sehr gut und wir genießen die freie Zeit sehr. Momentan scheint es so, als würde sich halb Instagram fit für den Sommer machen. Dafür gibt es ja tausende Möglichkeiten. Von bestimmten Ernährungsplänen über angesagte Sportarten oder eben auch Detox. Detox kennt vermutlich jeder. Man ernährt sich ein paar Tage nur von supergesunden Säften und schwupps sind ein paar Kilos weg und die Haut strahlt. Ob das tatsächlich so ist, sei mal dahingestellt. Aber da fast jeder auf Instagram und co Detox ausprobiert hat, wollten auch wir uns so kurz vor dem Sommer dieser Herausforderung stellen. Aber was ist der beste Anbieter, wie teuer ist Detox überhaupt und wo schmecken die Säfte so gut, dass man ein paar Tage mit ihnen überlebt. Fragen über Fragen. Tatsächlich quillt das Internet und natürlich auch Instagram von Detoxangeboten über. Aber will man wirlich hunderte von Euros für ein bisschen Saft ausgeben?
Durch Zufall oder eben durch Instagram (haha), sind wir auf einen noch eher jüngeren Hamburger Detoxanbieter Kale&Me gekommen. Die Preise sind im Gegensatz zu anderen Anbietern definitiv angemessener. So zahlt man für eine 3 Tage Detoxkur 79 Euro. Man kann aber auch nur 6 Flaschen bestellen und diese zum Beispiel individuell  zusammenstellen. Jeder dieser Säfte kosten 4,50 Euro und hat einen Inhalt von 320 ml.
Netterweise hat uns Kale&Me von jeder der 6 Sorten einen Saft zugeschickt, so konnten wir testen ob Detox überhaupt etwas für uns ist. Die Säfte wurden uns früh morgens frisch und gekühlt zugestellt. Und hier nocheinmal ein großes Lob an Konstantin Timm, der dafür gesorgt hat, dass unsere Säfte aufgrund des Poststreikes nicht irgendwo versauern. Konstantin Timm hat zusammen mit Annemarie Heyl und David Vinnitski Kale&Me gegründet. Für weitere Infos besucht doch bitte die Internetseite von Kale&Me. Im folgenden werden wir auf jeden der Säfte kurz eingehen.



                        Pamela Pine

 
 
            Ananas
         Apfel
          Gurke
            Zitrone
            Minze 

Dieser Saft ist total erfrischend und irgendwie hat man ein bisschen das Gefühl, dass man Gurkenlimonade trinkt. Jede der Zutaten ist rauszuschmecken und zusammen ermöglichen sie einen perfekten und erfrischenden Start in den Tag.

Catie Carrot 


                                                                             Karotte
                                                                             Apfel
                                                                             Zitrone
        
       Bei diesem Saft sticht besonders die Karotte hervor, allerdings erhält der Saft durch den Apfel eine süße und spritzge Note, wobei die Zitrone ihr übriges tut. Auch dieser Saft ist herrlich efrischend.


Al Avoca


                                                                          Avocado
                                                                          Spinat
                                                                          Ananas
                                                                          Zitrone
       
         Dieser Saft ist eindeutig unser Favorit. Auch wenn der Spinat und die Avocado ersteinmal abschreckend klingen, schmeckt dieser Saft dank der Ananas und der Zitrone einfach nur unglaublich lecker, erfrischend und gesund. 
                                                                          

                                          Rosy Roots                       

                                                         Rote Beete
                                                         Karotte
                                                         Apfel
                                                         Zitrone
                                                         Ingwer

        Der leicht erdige Geschmack der Roten Beete und die Schärfe des Ingwers, verbinden sich dank der anderen Zutaten zu einem einzigartigen Geschmackselebnis. Von der knalligen Farbe des Saftes ganz zu schweigen.


                                                                     Kalvin Kale

                                                                  Grünkohl
                                                                  Gurke
                                                                  Spinat
                                                                  Apfel
                                                                  Staudensellerie
                                                                  Zitrone

        Auch dieser Saft ist ein Geschmackserlebnis an sich. Der grüne Zutatenteil wird gekonnt durch die fruchtigen, süßlichen und spritzigen Zutaten ausgeglichen und zusammen ergeben sie den perfekten grünen Saft.

                                                   Amy Almond


                                                            Mandeln
                                                            Datteln

          Dieser letzte Saft ist das Tüpelchen auf dem i oder die Mandel in der Mandelmilch. Und genau daran erinnert diese letzte Saft. Das Dessert kommt nach dem Essen und so präsentiert sich auch dieser Saft. Nach dem ganze Gemüse hat man sich etwas Süßes verdient.
        
    Ein großes Dankeschön an das Team von Kale&Me!!!
    Es war eine tolle Erfahrung und wir können diese nur jedem empfehlen.
  

Dienstag, 9. Juni 2015

CarrotsforClaire Blogempfehlung

Hallo ihr Lieben,
wir hoffen Euch geht es gut und ihr seid gut in die Woche gestartet. Uns geht es sehr gut, vor allem im Bezug auf die Schule. Wir haben unser Abitur bestanden und sind sehr froh nicht mehr den Stress der Schule zu haben. Heute wollen wir euch den Blog CarrotsforClaire von der lieben Veronika vorstellen.Entdeckt haben wir sie schon vor einiger Zeit und haben uns in ihren tollen Blog verliebt. Nach der Geburt ihrer Tochter Claire musste Veronika, durch einige Unverträglichkeiten von Claire, ihre Ernährung umstellen. Genaueres dazu findet ihr am besten auf CarrotsforClaire. Aber durch diese Ernährungsumstellung verlor Veronika nicht nur 13kg, sondern verzückt uns seitdem auch mit ihren zuckerfreien und gesunden Rezepten. Eines unserer ersten und liebsten Rezepte war ihr Reueloser Kaiserschmarrn. Und da wir von diesem Rezept so begeistert waren haben wir uns in den letzten Tagen an anderen ihrer tollen Rezepte gewagt. Gestern gab es zum Beispiel leckere Rosinenbrötchen. Und da wir so im Backfieber waren, haben wir auch noch ihre luftigen weichen Vollkornbrötchen gebacken, wenn auch ohne Teffmehl und mit Sonnenblumenkernen anstatt Mohn und waren hellauf begeistert. Brötchen oder Brot selber machen ist immer so eine Sache, mal schmecken sie nach nichts und mal nur nach Hefe, aber diese waren einfach luftig, weich und lecker. Heute haben wir uns, da irgendjemand (upps) die letzte reife Banane gegessen hat anstatt der Karottentorte, die wir schon einmal gemacht haben, dazu entschieden uns an die Apfelmus-Schokomuffins zu wagen. Und was soll man sagen natürlich waren auch diese lecker. Wir können Euch diesen Blog nur ans Herz legen, dank Veronika müssen wir kein schlechtes Gewissen haben, wenn wir uns noch ein Stück Karottentorte stibitzen oder zum Frühstück Kaiserschmarrn essen...
Wir lieben diesen Blog und sind unglaublich froh und dankbar CarrotsforClaire gefunden zu haben. Danke Veronika für deinen tollen Blog und deine unglaublich leckeren Rezepte.
Und das tollste: Veronika bringt ein Kochbuch heraus!!! Es kommt am 29 Septeber unter dem Titel, "Gesund Kochen ist Liebe", heraus. Ihr Lieben, wir hoffen ihr besucht Veronika gaaanz schnell auf ihrem Blog CarrotsforClaire. Genießt den Abend! Morgen backen wir erstmal die Karottentorte ......



Apfelmus-Schokomuffins

 Rosinenbrötchen

 Luftig weiche Vollkornbrötchen mit Süßkartoffel-Erdnussdip